Zum Hauptinhalt springen
Rezept drucken

Pho Ga

Pho Suppe ist das vietnamesische Nationalgericht. Als Pho Ga mit Huhn, als Pho bo mit Rinderfilet. Einmal im Schnellverfahren, einmal mit selbstgekochter Brühe.

Das Rezept für die Geflügelbrühe findet ihr unten.

Gebt bitte noch folgendes auf 2 L Brühe dazu:

4g Ingwer
5 Nelken
2 Stangen Zimt
4 Sternanis
2 EL Sojasauce
2-4 EL Fischsauce, nach Geschmack

Wenn es schnell gehen muss: Ihr könnt aber auch im Asialaden Pho - Paste kaufen, die wirklich gut ist. Kein Vergleich zu Suppenwürzen, wie wir sie in Deutschland verwenden.

Topping
250g Hühnerbrust oder ausgelöste Keule (s. Tip unten)
500g Reis-Vermicelli
4 Frühlingszwiebeln
100g Mungobohnensprossen (wer mag)
Koriandergrün nach Geschmack
1/2 rote Chili (nach Geschmack auch mehr)
1 Limette, ausgepresst
Hoisin- und Fischsauce bei Tisch reichen

Ihr kocht erst mal eine tolle Brühe. Selbstgemachten Fond gerne über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag erneut afkochen.

In der Zwischenzeit schneidet ihr Chili, Koriander, Zwiebeln und Frühlingszweibeln. Könnt ihr gerne auch schon vorher machen, ist dann evtl. weniger hektisch. Kommt halt darauf an, wie gut und schnell ihr schneiden könnt. Ich habe das immer gerne vorher erledigt.

Die Hühnerbrust in sehr feine Streifen schneiden und in der Brühe kurz gar ziehen lassen. Bei einer Pho bo - mit Rinderfilet - würdet ihr das Fleisch roh in die fertigen Schalen geben und mit der kochendheißen Brühe übergießen. Das ist bei Huhn nicht zu empfehlen. Huhn aus der Brühe nehmen und beiseite stellen.

Nudelwasser aufsetzen und die Reisvermicelli nach Packungsanweisung garen.

Die Nudeln auf Bowls verteilen, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Chili, Sprossen (wenn gewünscht), Hühnchenstreifen dazu geben und mit der kochenen Brühe begießen. Mit Koriander toppen. Wer mag kann Hoisinsauce und Fischsauce in die eigene Schüssel würzen.

Tip:

Ich persönlich bin kein Fan von Hühnerbrust, da die gerne trocken wird. Ausgelöster Schenkel ist da schon saftiger. Besonders, weil ihr den Knochen noch in die Brühe geben könnt. Die Haut kann man wunderbar in Fett ausbacken, mit Salz und Pfeffer würzen, fein schneiden und als Topping für die Brühe verwenden.