Zum Hauptinhalt springen
Rezept drucken

Gebackene Spitzkohlscheiben

War erst mal Resteverwertung, weil ich nur wenig Kohl für eine Vorspeise brauchte. Ist aber so lecker, dass ich das nicht das letzte Mal gemacht habe.

Foto von Gebackenen Spitzkohlscheiben auf dem Blech
Foto von Gebackenen Spitzkohlscheiben auf dem Teller

1 Spitzkohl
4 große EL Olivenöl
Salz, Peffer
Speckwürfel oder Bacon in Streifen
Petersilie oder Koriander, alternativ Petersilien- oder Korianderöl
Paprikapulver
ÖL

Spitzkohl in Scheiben schneiden, er sollte nicht auseinander fallen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Backpapier vorher leicht einölen.

Den Kohl salzen und pfeffern und mit dem Olivenöl besprenkeln oder bestreichen. Wenn bestreichen, dann vor dem würzen.

Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 35 Minuten backen.

Inzwischen die Mayo - ihr könnt die natürlich auch selbst machen - mit etwas Sahne glatt rühren, damit ihr sie mit dem Löffel über den Kohl sprenkeln könnt. Mayo leicht salzen und evtl. mit einem Pinch Paprika würzen.

Petersilie oder Koriander klein schneiden oder Petersilien- oder Korianderöl verwenden.

Den Speck in einer Panne ohne Fett auslassen. Je nachdem wie knusprig ihr ihn mögt.

Den Kohl aus dem Ofen nehmen  und pimpen. Dazu zuerst den Speck drüber geben, dann die Kräuter oder das Kräuteröl und dann mit der Mayo hübsch sprenkeln.

Wenn ihr das mit dem Sprenkeln sicher hübsch machen wollt, dann ist die Squezze-Flasche dein Freund. Bei der Löffelvariante braucht es ein wenig Übung. Schmeckt aber nicht schlechter, wenn es nicht ganz so hübsch ausschaut. Ihr müsst euch entscheiden, denn die Flasche muss man ja wieder reinigen.