Zum Hauptinhalt springen
Rezept drucken

Linsen mit Lauch - Gratin

Teaser fehlt

Lauch - Linsengratin Tellerportion

Lauch-Linsengratin

Lauch-Linsengratin in der Auflauchform

Lauch-Linsengratin

250 g kleine schwarze oder grüne Linsen
3 Stangen Lauch
100 g Sonnenblumenkerne (optional)
200 g Schmand
1 geh. TL Misopaste
80 g Greyerzer Käse
Paprikapulver, Curry, Salz, Pfeffer, Butter

Die Linsen in einen Topf geben und mit so viel Wasser auffüllen, dass es etwa 4 Zentimeter hoch über den Linsen steht. Zum Kochen bringen. Die Linsen müssen etwa 30 Minuten köcheln, bis sie gar, aber nicht zu weich sind. Abgießen und abspülen.

Wenn ihr die Kerne wollt: In der Zwischenzeit die Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze vorsichtig goldgelb rösten.

Den Lauch putzen und waschen, dann längs halbieren und quer in feine Streifen schneiden, in einem großen Topf die Streifen mit einem Esslöffel Butter andünsten. 

Nach 5 Minuten den Schmand, das Miso einrühren und alles kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Curry abschmecken, die Linsen salzen und unterrühren und - wenn gewünscht - die Hälfte der Sonnenblumenkerne dazugeben und alles sorgfältig miteinander vermischen. Noch einmal herzhaft abschmecken und das Gemüse in eine Auflaufform umfüllen. Noch mal optional die restlichen Sonnenblumenkerne darauf verteilen, den Greyerzer reiben und darüber streuen. 

Das Ganze bei 180 Grad im Backofen etwa eine halbe Stunde gratinieren, bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist.