Zum Hauptinhalt springen
Rezept drucken

Tamagoyaki - Japanisches Omelette in runder Pfanne

Klassisches japanisches Omelette, superzart

Foto eines Tamagoyaki - Das Japanische Omelette aus der Pfanne
Foto eines Tamagoyaki - Das Japanische Omelette aus der Pfanne

2 Eier
1/2 TL Dashi
1TL Mirin
2 TL Wasser
1 Prise Salz
Neutrales Öl

Die Eier mit allen Zutaten mischen. Eine kleine beschichtete runde Pfanne ein ölen; am besten mit einem Pinsel. Weiteres Öl zur Seite stellen. Um zuviel Öl abzuschöpfen, Küchenkrepp falten und auf einem Teller zur Seite stellen.
Pfanne auch mittlere Hitze schalten. Es soll ja nur stocken.

Wir brauchen 4 Schichten. Die erste Schicht in die Pfanne gießen, die Panne muss ausgefüllt sein. Das Ei sollte am Rand sctocken aber oben noch flüssig sein. Mit einem Spatel an 3 Seiten etwas einklappen und dann von einder der eingeklappten Seiten aufrollen.

Pfanne wieder einölen, auch unter der Rollen. Jetzt die nächste Portion nachgießen - auch unter die Rolle. An den Längsseiten sieder einklappen und aufrollen.

Gleiches für den Layer 3 und 4.

Dazu gerne fein gehackte Frühlingszwiebeln servieren.

Ich habe auch mal auf den 3. Layer etwas Käse gegeben und auch mit den Zwiebeln in den Layern experiementiert. Feel free.

Wichig ist, das echt nur mit 2 Eiern zu machen. Sonst wird das Omelette zu schwer und lässt sich schlecht rollen.