Zum Hauptinhalt springen
Rezept drucken

Vietnamesische Kartoffelpfannkuchen

Wieder mal zu viele Kartoffeln im Haus? Dann macht Pfannkuchen daraus. Ganz einfach und schnell gemacht. Dazu ein leckerer Dip. Mit Salat ein kleines Mittagessen.

Vietnamesischer Kartoffelpfannkuchen in der Pfanne
Foto von Vietnamesischen Kartoffelpfannkuchen
Vietnamesische Kartoffelpfannkuchen auf dem Teller mit Saucen/Dips

3 Kartoffeln
1/2 Zewiebel
Öl für die Pfanne

1 Teil Chiliflocken
1 Teil Sojasauce
1 Teil Essig

Kartoffeln und Zwiebel schälen und in mittelgroße Stücke schneiden. Mit Wasser im Blender zur Unkenntlichkeit pürieren.

Eine Schüssel mit einem Passiertuch oder einer Serviette auslegen und die Kartoffelmischung hineingießen und alles gut ausdrücken. Dass Wasser nicht wegschütten, sondern 15 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit den Dip bereiten:

Ich habe oben nur den Anteil der Zutaten geschrieben, je nachdem, wieviel Sauce ihr möchtet, die hält ewig. Alles mischen und beiseite stellen.

Jetzt das Wasser vorsichtig abgießen und die Stärke die sich am Boden gebildet hat, zu den Kartoffeln geben und mit 1/2 TL Salz abschmecken.

Öl in einer flachen Pfanne erhitzen und portionsweise kleine dünne Küchlein backen. Von jeder Seite ??? Minuten. Mit einer Palette wenden.

Küchlein wenn nötig auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen und mit dem Dip servieren.