Zum Hauptinhalt springen
Rezept drucken

Wiener Schnitzel oder Schnitzel Wiener Art

Original mit Kalbsschnitzeln - zum üben könnt ihr aber auch Schinkenschnitzel vom Schwein nehmen. Aber den Unterschied werdet ihr schmecken.

Wiener Schnitzel mit schönen Wellen

Wiener Schnitzel

Wiener Schnitzel mit schönen Wellen in der Panade

Wiener Schnitzel

Kalbsschnitzel aus der Oberschale
Butterschmalz, Schweineschmalz
Spätzlemehl, Eier, Semmelbrösel
Salz
1 Zitrone
 

Die Schnitzel solltet ihr sehr fein geschnitten einkaufen und dann noch mit einem Topfboden etwas flach klopfen.

Die Zitrone in Spalten schneiden.

Die Panierbäder vorbereiten: eine Schale mit Mehl, eine mit Semmelbröseln eine mit verquirltem und gesalzenem Ei.

Backofen auf 70 Grad vorheizen.

Fleisch salzen dann jede Scheibe einzeln mit Wasser besprühen. Zuerst in Mehl dann in Ei und zum Schluss im Paniermehl wenden. Das Paniermehr bitte nur leicht andrücken.

Genügend Butter- und Schweineschmalz in einer hohen Pfanne erhitzen, damit die Schnitzel darin schwimmend gebacken werden können. Habt ihr keine hohe Pfanne, nehmt einen großen Topf. Das Fett ist heiß genug, wenn ihr sich am Holzstäbchen oder Kochlöffel Blasen bilden.

Jetzt könnt ihr die Schnitzel einzeln von jeder Seite 2-3 Minuten schwimmend ausbacken und dabei ständig mit dem Fett benetzen.

Kurz abtropfen und im Backofen auf einem Teller warm halten, bis alle Schnitzel fertig sind. 

Zitronenspalten zu den Schnitzeln servieren.

Tipp

Klassisch wird in Österreich Kartoffelsalat (nicht der mit Mayo) gereicht. Ich mag aber auch gerne Pommes frites oder andere Kartoffel-fries und Gurkensalat dazu.