Zum Hauptinhalt springen
Rezept drucken

Ricottaflan

Eine Vorspeise für Käseliebhaber. Ich habe es mir bei Annemarie Wildeisen abgeschaut und für mich ein wenig angepasst.
Ihr müsst keine Tartelettförmchen nehmen, aber die Formen müssen ofenfest sein.

Für 6 Tarteletteförmchen, 11cm Durchmesser

100g Bacon (meiner ist hausgemacht, Rezept s. unten)
100g Kalamataoliven
3 getrocknete Tomaten in Öl
3 Stengel Thymian
150g Ricotta
150g Crème fraîche
5 Eier
50g Parmesan, frisch gerieben
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Butter für die Formen

Buttert die Formen aus und stellt sie kalt.

Schneidet den Bacon in feine Streifen und backt sie in einer beschichteten Pfanne knusprig aus. Lasst sie auf Küchenkrepp abtropfen.

Reibt den Parmesan und schneidet die Oliven vom Stein. Die Tomaten schneidet in feine Streifen und halbiert sie.

Streift die Blättchen vom Thymian von den Zweigen. Wer mag kann die Blätter noch hacken.

Quirlt die Eier. Verrührt Ricotta, Eier, Crème fraîche, Parmesan, Speck, Oliven und Thymian - also alle Zutaten.

Transferiert die Masse in die Förmchen und backt sie bei 200 Grad 12-15 Minuten.

Der Flan ist fertig, wenn ihr mit dem Finger Wiederstand spürt, sind sie fertig, Farbe soll er nicht nehmen.

Tipp

Statt Thymian könnt ihr Rosmarin, Oregano oder Salbei verwenden, grüne Oliven statt schwarzen oder den Bacon weglassen.